Wellness: So holen Sie das Beste aus ihrer Wohlfühlzeit

Mit dem Wort “Wellness” verbinden die meisten Menschen Begriffe wie Wohlfühlen, Luxus, Entspannung, Stressabbau und Schönheit. Mit einem Wellnesstag kann man der alltäglichen Hektik entfliehen. Die wohlverdiente Pause tut nicht nur der Seele gut, sondern auch der Gesundheit: Stresshormone werden abgebaut und Beschwerden wie Verspannungen und Kopfschmerzen können damit gelindert werden. Unter den folgenden Punkten habe ich die wichtigsten Punkte aufgegliedert wie sie das Beste aus Ihrer Wellness-Zeit machen:

1. Wellness braucht Zeit

Mindestens ein Tag – oder besser noch verlängertes Wochenende – sollte man dem Körper geben, um in den Wellnessmodus zu kommen. Dafür besucht man entweder eine Therme in der Nähe oder ein schönes Wellness-Hotel im Umkreis.
Wenn ich mal keine Zeit für eine ausgedehnten Wellnesstag im Spa habe, schalte ich die Türklingel und das Mobiltelefon aus und genieße einfach ein paar schöne Stunde in Bett und warmer Badewanne. Ein ausgedehnter Spaziergang durch die Natur versorgt meinen Körper mit Licht und Sauerstoff.

2. Yoga unterstützt die Entspannung

Meditation und Yoga erhöhen die eigene Konzentrationsfähigkeit und tragen dazu bei mit stressigen Belastungen im alltäglichen Leben besser umgehen zu können. Meditation und Yoga sind häufig ein Bestandteil eines Wellnessaufenthalts.

3. Bewegung fördert den Wellness-Effekt

Sport ist wichtig um den eigenen Körper fit zu halten. Die Bewegung lässt das Blut zirkulieren und versorgt auch die letzte Zelle mit Sauerstoff. Studien beweisen, dass sportliche Menschen auch zufriedener mit sich und ihrem Leben sind. Deshalb Turnschuhe an und los! Bewegung ist also gut für den Körper und für den Geist – besonders wenn die Bewegung in der freien Natur ausübt

4. Massagen zur Entspannung

Wer kennt es nicht: Nackenverspannungen, Rückenschmerzen und und und. Massagen können unangenehme Verspannungen lösen und Schmerzen lindern. Diesen wohltuenden Bonus sollte man sich bei jedem Wellnesstag gönnen.

6. Wirksame Hautpflege

Wie wohl sich ein Mensch in seiner Haut fühlt, lässt sich oft von außen erkennen. Das äußere Erscheinungsbild spiegelt oft den Zustand des Inneren wieder. Eine schöne und gesunde Haut erreicht man durch regelmäßige Pflege. Dazu gehört die tägliche Reinigung und eine ausreichende Zufuhr an Feuchtigkeit. Chemie sollte man dabei weitestgehend fernhalten. Setzen Sie besser auf Naturkosmetik und eine gute Beratung vom Profi während ihre Wellnessaufenthalts.

5. Gesunde Ernährung

Eine gesunde Ernährung trägt maßgeblich zum körperlichen Wohlgefühl bei. Eine abwechslungsreiche, kalorienarme und vitaminreiche Ernährung bringt dauerhaft den größten Effekt. Versuchen Sie so viel wie möglich auf Fett, Zucker und Fleisch zu verzichten.